Mein Schreibprojekt

Mein Schreibprojekt

Die Lust am Schreiben wiederentdeckt, möchte ich die Gelegenheit nutzen, einen Häppchen-Thriller zu starten. Häppchen-Thriller? Was ist das für eine konfuse Bezeichnung? Nun, ganz einfach. Bis zu viermal monatlich erscheint ein neuer Abschnitt der fortlaufenden Handlung.

Planlos zum Ziel

Als entdeckender Autor kreiere ich eine Welt. Du lernst Jennifer Wellington kennen, die Protagonistin des Projektes. Lasse dich überraschen, wohin die Reise geht. Gesetzt sind lediglich Anfang und Ende der Geschichte. Der Weg dazwischen wird intuitiv gestaltet.

Monatlich bis zu vier Auszüge einer Story zu veröffentlichen klingt strukturell gewagt. Dennoch möchte ich dieses Konzept testen, sehen, wozu es führt. Gelesen über eine derartige Form des Schreibens habe ich bislang nichts. Allerdings inspirierte mich zu diesem Vorhaben Kate S. Stark, die für ihren letzten Roman auf Schreibsprints setzte. 20 Minuten schreiben, dann eine Pause. Sicherlich eine nützliche Idee, die einiges an Druck aus einem Projekt nehmen kann und super geeignet für die Mittagspause, die nur 30 Minuten andauert. Nur was passiert, wenn du im Flow bist, die Worte aus dir heraussprudeln? Unterbrichst du konsequent nach 20 Minuten? Ich bin gespannt und werde die Schreibsprintmethode im Zuge des Projektes ausgiebig testen.

Fragen?

  • Wann geht es los?
    • Offizieller Start für dieses Projekt wird der 20. Juli sein.
  • Schreibst du einfach darauf los?
    • Ja, als entdeckender Autor hat mir dies früher geholfen und ich denke, losschreiben hilft heute ähnlich gut. Wozu detailiertes Plotten geführt hat, wissen wir ja. Keinerlei Veröffentlichung in den letzten 12 Jahren!
  • Rohfassung oder überarbeitet?
    • Teilüberarbeitet würde ich sagen. Im Zuge der Erstellung in Abschnitten werde ich diese einzeln nach dem Schreiben überarbeiten, 1 bis 2 Mal. Dann werden sie veröffentlicht. Später erfolgt eine generelle Überarbeitung.
  • Wie lang soll das Werk werden?
    • Bis es abgeschlossen ist. Allerdings habe ich nicht zwingend darüber nachgedacht, wie lange es dauern wird. Denkbar, dass aufgrund der Machart der Umfang des ersten Projektes relativ überschaubar bleibt.
  • Wird es später als eBook angeboten?
    • Darüber habe ich bereits entschieden. Das Schreibprojekt wird es im Anschluss als kostenlose Version über Amazon geben.
  • Warum erscheint das Projekt auf dieser Seite?
    • Die an anderer Stelle angesprochene Seite, Yucreioss, wird sich ausschließlich mit SF und Fantasie beschäftigen. Auf dieser Seite habe ich mich dazu entschieden mich Thrillern zu widmen.

Ich würde mich sehr freuen, wenn du mich und mein Projekt begleitest und mit Kommentaren begleitest. Also, auf geht’s!

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. helimi

    Das mit dem Häppchen schreiben finde ich gut. Warum bindest du deine Leser vom Blog nicht ein? Du kannst eine rote Linie vorgeben, oder auch nicht, und jeder schreibt ein Stückchen. Du suchst dir aus was dir gefällt, und fügst es zu deinem Roman zusammen.

    1. Nicolas

      Die Idee finde ich nicht schlecht, habe es ähnlich bereits im letzten Jahrtausend in meinem damaligen Fanzine gehandhabt.
      Nun, da dieser Blog arbeitsbedingt etwas Pause hatte, sollte es Mitte August weitergehen. Bist du am Mitschreiben interessiert? Welche Genre liegen dir?

Schreibe einen Kommentar